Loading
This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner you agree to the use of cookies.

Institution

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Außenminister Genscher und Andreotti unterzeichnen den Gründungsakt der Villa Vigoni, 1986

Die Villa Vigoni ist ein anerkannter Verein des privaten Rechts, der 1987 in Deutschland und im Folgejahr in Italien eingetragen wurde; der Verein hat daher auch zwei Sitze – in Bonn (Amtsgericht Bonn, Vereinsregisternummer 5422) und in Loveno di Menaggio (Prefettura di Como, R.P.G. n. 155) –, die seinen bilateralen Charakter hervorheben. Zuständig ist von deutscher Seite aus das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von italienischer Seite aus das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit (MAECI).

Struktur

Laut Satzung hat der Verein zwei Mitgliederkategorien: Mitglieder von Amts wegen und ordentliche Mitglieder.

Die Mitglieder von Amts wegen sind auf deutscher Seite die Bundesministerin für Bildung und Forschung und der Bundesminister des Auswärtigen, die Beauftragte der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien, die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Italien und ein Mitglied der deutsch-italienischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestags.

Italien wird durch den Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, die Ministerin für Bildung, Hochschulwesen und Forschung, den Minister für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus, den Botschafter der Italienischen Republik in Deutschland und ein Mitglied der deutsch-italienischen Parlamentariergruppe des italienischen Parlaments vertreten.

Bei den ordentlichen Mitgliedern handelt es sich um bedeutende natürliche oder juristische Personen aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft – wie z.B. die Deutsche Forschungsgemeinschaft und der Consiglio Nazionale delle Ricerche – , Bildung, Wirtschaft, Politik, Journalismus und Kultur, die einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern geleistet haben.

Die Mitgliederversammlung wählt zwei Präsidenten (einen deutschen und einen italienischen), die sie ehrenamtlich repräsentieren und den Generalsekretär, der als Alleinvorstand und gesetzlicher Vertreter dafür verantwortlich ist, die Tätigkeit in Übereinstimmung mit den von der Versammlung vorgegebenen Leitlinien zu organisieren und zu koordinieren.

Das Kuratorium besteht aus Ständigen und Nichtständigen Mitgliedern und berät und unterstützt den Verein bei der Erfüllung seiner Aufgaben.

Team

Das Tagesgeschäft der Villa Vigoni wird durch diverse Experten ermöglicht, die in unterschiedlichen Bereichen spezialisiert sind und täglich ihre Sachkenntnis und Professionalität zur Verfügung stellen.