Loading
This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner you agree to the use of cookies.

Die sozialen, politischen und psychologischen Folgen der COVID Pandemie für europäische Gesellschaften

Informationen

  • today ab 13/05/2024 bis 15/05/2024
  • place Villa Vigoni
  • lock_outlineAuf Einladung
  • Koordination

    Prof. Ferruccio Biolcati Rinaldi, Università degli Studi di Milano;
    Dr. Elias Naumann, Universität Mannheim;
    Prof. Ettore Recchi, Sciences Po, Paris / European University Institute (EUI), Firenze

Dieser Workshop bringt vier Forscherteams zusammen, die die Reaktionen der Bevölkerung auf die Covid-19-Pandemie in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien zwischen 2020 und 2022 beobachtet haben. Wir untersuchen wie sich die Organisation des Arbeitslebens, familiäre Beziehungen, persönliches Wohlbefinden und politische Einstellungen verändern und vergleichen diese Entwicklung mit der Zeit vor der Pandemie. Unsere Hauptfrage lautet: Für welche sozialen Gruppen haben sich Dinge verändert und für welche nicht, und welche Auswirkungen haben diese Erfahrungen für die Gesellschaft? Aus unseren Ergebnissen lassen sich nützliche Empfehlungen ableiten für Politik in post-pandemischen Gesellschaften.