Loading
This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner you agree to the use of cookies.

Krieg in Europa und die Folgen für die EU

Am 16. und 17. Juni trafen sich in der Villa Vigoni auf Einladung des Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung Martin Schulz und des Direktors des römischen Büros der Friedrich Ebert Stiftung Dr. Tobias Mörschel sozialdemokratische Abgeordnete aus den nationalen Parlamenten zahlreicher EU-Staaten sowie Vertreter_innen der führenden europäischen Think Tanks.
Welche sind die Diagnosen, Deutungen, politischen Perspektiven der europäischen Sozialdemokraten und demokratischen Sozialisten zum russischen Krieg gegen die Ukraine? Kontrovers, mutig, fair, nach gemeinsamer Sprache und gemeinsamen Lösungen ringend wurde diskutiert.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Villa Vigoni als einen ebenso stimulierenden wie geschützten Raum erlebt, in dem so offen gesprochen werden kann wie selten im parlamentarischen Alltag. Das will die Villa Vigoni sein: ein Labor, in dem europäische Antworten auf die Fragen unserer Zeit „ausprobiert“ und abgewogen werden können, ohne sofort in Stein gemeißelt sein zu müssen.

  • today ab 16/06/2022 bis 18/06/2022
  • place Hybrid
  • login Auf Einladung