Loading
This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner you agree to the use of cookies.

The Reception of Plato’s Sophist in the Antiquity

Informationen

  • today ab 19/11/2021 bis 21/11/2021
  • place Hybrid
  • lock_outlineAuf Einladung
  • Alle Informationen zur Veranstaltung werden eigenverantwortlich von den Koordinatoren und Koordinatorinnen zur Verfügung gestellt.
  • Koordination

    Prof. Dr. Klaus Corcilius, Tübingen

    Prof. Francesco Fronterotta, Sapienza Università di Roma    

ABSTRACT

Ziel der Tagung ist es, die Rezeption von Platons Sophistes in der Antike, von der frühen Akademie bis zum späten Neuplatonismus (4. v. Chr. - 6. n. Chr.) zu erforschen. Obwohl der Sophist einer der historisch einflussreichsten und philosophisch reichsten platonischen Dialoge ist, ist seine Rezeption im Gegensatz zu den anderen Dialogen (z.B. Staat, Parmenides und Timaios) noch nicht Gegenstand einer systematischen Untersuchung gewesen. Durch die Zusammenführung von Beiträgen verschiedener führender Spezialisten für die Geschichte des antiken Denkens will die Tagung daher eine bedeutende Lücke in der Historiographie der Philosophie schließen und neue Perspektiven für das Studium der Westlichen philosophischen Tradition eröffnen.